Kindereien

Sonntag, 26. September 2010

Ausgeplätschert

Motte hatte in den letzten Jahren ein gewaltiges Problem: fast jeden Morgen war ihr Bett nass.

Alles haben wir probiert: weniger bis gar nichts mehr trinken vor dem Insbettgehen, mitten in der Nacht habe ich sie aus dem Bett geholt und sie aufs Klo gesetzt, sogar eine Klingelhose haben wir von der Krankenkasse bekommen. Nichts half (die Klingelhose machte einen solchen Lärm, daß ich nachts vor Schreck aus dem Bett fiel, aber Motte schlief dabei seelenruhig weiter).

Immer wieder wachte sie frustriert und traurig auf, sie tat mir unendlich leid (mal davon abgesehen, daß ich innerlich kochte, weil ich mehrmals die Woche ihr Bett abziehen und waschen musste).

Das Merkwürdige daran: bei meinen Eltern oder der anderen Oma war das schon lange kein Thema mehr, hier blieb das Bett immer trocken. Ich kam ins Grübeln: hat Motte womöglich ein Problem mit mir, daß sie nachts so sehr bewegt, daß sie einnässt?

Vor einem Monat folgte ich einer inneren Eingebung Stimme fixen Idee stellte ich einfach mal ihr Bett an einer anderen Stelle im Zimmer auf.

Seitdem ist alles wunderbar.
Das Bett ist trocken.
Motte und Mutter sind glücklich.

Woran liegt das?
Wasseradern?
Erdstrahlen?
Zufall?
Kindereien

Montag, 20. September 2010

Kosmetik

Mammmaaaaaaaa, warum rupfst du dir eigentlich immer die Augenbrauen aus und malst sie dann jeden Morgen mit einem Stift wieder hin?

Irgendwie hat sie ja recht ...
Kindereien

Montag, 14. Dezember 2009

Der Weihnachtszauber geht zum Teufel ...

... wenn man nicht mehr an Christkind und Nikolaus glaubt.

Schön, daß Motte, obwohl sie in der Schule ständig von ihren "wissenden" Mitschülern etwas anderes erzählt bekommt, sich noch weiter verzaubern lässt.
Kindereien

Sonntag, 6. Dezember 2009

Adventskalender

In diesem Jahr haben Motte und ich jeweils einen eigenen: Motte einen von Pla*mobil und ich versuche mich an Rubbellosen.

Motte: Mamaaaaa, der HMZ hat doch zuhause gar keinen eigenen Adventskalender, oder?

BG: Nein, hat er nicht.

Motte: Dann darf er am Wochenende bei mir das Türchen aufmachen und bei dir darf er rubbeln.

Ist mein Kind nicht gut zu mir ;o)
Kindereien

Dienstag, 24. November 2009

Kindermund ...

Mamaaaa, deine neue Creme scheint aber nix zu nützen - ich sehe noch alle Falten.

Kaum etwas baut frau so sehr auf *grummel.
Kindereien

Dienstag, 18. August 2009

Beim Wort genommen

Motte trinkt morgens grundsätzlich Tee. Und da ich nur für Tees einen eigenen Schrank habe (es sind geschätzt ca. 40 Sorten) dauert das morgendliche Aussuchen des Favoriten schon einmal mehrere Minuten.

Ärgerlich, wenn Motte beim Frühstück nur am Tee nippt und ihn dann stehen lässt. Zumal sie meiner Meinung nach im Moment sowieso nicht genug trinkt.

Als sie heute morgen frisch gewaschen und umgezogen im Wohnzimmer herumturnte, erinnerte ich mich an ihre noch halbvolle Tasse: Spatz? Denkst du noch an deinen Tee?

Motte schaut angestrengt: Siehst du Mama, ich denke gerade ganz fest daran.
Kindereien

Montag, 13. Juli 2009

Ein schwerer Schritt

"Kinderpsychatrie" - obwohl unauffällige schwarze Buchstaben auf einem weißen Schild scheinen sie sich dennoch in meine Augen zu brennen, kommt es mir vor, als klängen sie laut in meinen Pupillen, der Widerhall hängt noch lange in meinem Kopf nach.

Motte tatsächlich auf ADHS untersuchen zu lassen ist ein Schritt, der mir unglaublich schwer gefallen ist. Schon lange haben meine Eltern mir gesagt, ich solle es in Angriff nehmen, doch warum sollte ich mein Kind womöglich mit Medikamenten vollstopfen, nur weil ich mit seinen Wutausbrüchen nicht klar komme?

Der letzte Elternsprechtag jedoch hat mir den nötigen Antrieb gegeben: Motte "verkauft sich unter Wert", sagt ihre Lehrerin, es fällt ihr unglaublich schwer, konzentriert zu arbeiten, stört oft den Unterricht, hat Probleme mit dem Sozialverhalten, die Noten sind grottenschlecht, sie hat keine Freunde.

Innerhalb weniger Wochen hatte ich dann einen Termin in der Kinderpsychatrie.

Kinderpsychatrie - was für ein Wort ... es krampft mir das Herz zusammen.

Lange Gespräche mit der Psychologin, nun stehen viele Tests an, abwarten, was sie ergeben.

Vom Vater keine Hilfe zu erwarten, für ihn ist das, was ich gerade mache, der größte Humbug und Zeitverschwendung. Glücklicherweise habe ich den HMZ an meiner Seite.
Kindereien

Mittwoch, 25. März 2009

Hätt ich vorher wissen müssen ...

Meinem Kind habe ich seinerzeit definitiv den falschen Namen verpasst.

Ihr Name bedeutet übersetzt: die Anmutige in Gottes Gnade-die Reine. Besser hätte ich sie jedoch seinerzeit Lucia oder Lucie nennen sollen. Diese Namen bedeuten "die Erleuchtete, das Licht".

Nicht, daß ich damit sagen will, daß mein Kind besonders helle ist (sie bewegt sich da wohl im ganz normalen Durchschnitt) - nein, wo sie auch ist, überall schaltet sie die Festbeleuchtung an. Und lässt sie dann auch an. Egal, ob sie in dem Zimmer ist oder nicht.

So komme ich oft ins Wohnzimmer, geblendet von Deckenlampen und Stehleuchte sehe ich vor meinem inneren Auge nur den Stromzähler Saltos schlagen.

Hoffentlich heiratet sie einen Aufsichtsratsvorsitzenden eines elektrischen Versorgungsbetriebs.
Oder wenigstens einen findigen Elektriker, der am Zähler vorbei Stromkabel verlegen kann ;o)
Kindereien

Dienstag, 10. Februar 2009

Ohrenupdate

Klar, Mittelohrentzündung - recht heftig sogar. Eine ganze Nacht mit einem vor Schmerzen weinenden und am Schluß kötzelnden Kind verbracht.

Mir ist immer noch unklar, wie die ME sich so schnell ranschleichen konnte, normalerweise ist Motte vorher einige Tage lang erkältet, aber diesmal kam sie ohne Umwege.

Die ganze Woche muss Motte zuhause verbringen, Papa fällt als "Aufsicht" aus, Oma und Opa diesmal auch, da mein Vater erst letzte Woche aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Und somit bleibe ich bis Freitag mal zuhause. Wird ja von der Krankenkasse übernommen (natürlich nicht voll *grummel*), deshalb hat die Chefetage nicht krumm geguckt. Dumm nur, daß mein Kram wieder komplett liegen bleibt und ich dafür ab nächste Woche wieder ein wenig mehr rotieren darf.

Hoppala, ich wollt ja gar nicht jammern - schließlich habe ich keine Ohrenschmerzen.
Kindereien

Montag, 9. Februar 2009

Hatten wir schon lange nicht mehr ...

... Ohrenschmerzen bei Motte. Und sie werden immer heftiger ...

Also morgen früh erst mal zum HNO. Und somit nicht zur Arbeit.

Mein Chef wird begeistert sein. Shit!!!

Mein armes Mäuschen tut mir so leid ... :o(
Kindereien

Mein täglicher K(r)ampf

Es gibt im Leben nur eine Sünde, und die ist: den Mut zu verlieren. (Johannes Mario Simmel)



Kontakt:

singlemama(dot)twoday (at)web(dot)de Egoload - Verträumter Idealist

Aktuelle Beiträge

Glaub an dich!
Zusammen mit der passenden Portion Selbstbewusstsein...
Shania (Gast) - 2016.03.30, 09:12
Professionelle Hilfe...
Wir sollten in dieser Hinsicht ein wenig mehr wie die...
Valeska (Gast) - 2016.03.30, 09:11
Halte durch
Schade, dass du schon lange nichts mehr geposted hast....
Kristian (Gast) - 2016.03.30, 09:09
Sehr interessante Seite!
Ich mag diesen Blog wirklich sehr, aber ich vermisse...
Till (Gast) - 2016.03.29, 12:42
Lass doch einmal was...
Also ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn...
Helena (Gast) - 2016.03.29, 12:40
Alles Gute für dich!
Also ich kann mir vorstellen, dass das anfangs sehr...
Bernhard (Gast) - 2016.03.01, 15:52
Wie fühlt es sich...
Ich habe noch nie allein gelebt und würde mich...
Gitta (Gast) - 2016.03.01, 15:50
Du bist stark!
Ich bin froh, dass ich von jemandem lesen kann, der...
Sylvia Rita Hofmann (Gast) - 2016.02.29, 08:52
"Meine Chefs haben mir...
"Meine Chefs haben mir nach meinem Klinikaufenthalt...
John (Gast) - 2016.02.15, 11:30
Bleib dran!
ich kann dich gut verstehen, wie schwer zu alles empfindest,...
Sylvia Hofmann (Gast) - 2016.02.15, 11:17

Suche

 

Alles was zählt

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Deutsches Blog Verzeichnis

Status

Online seit 4219 Tagen
2511 Beiträge
27153 Kommentare
Zuletzt aktualisiert:
2016.03.30, 09:12
Derzeit 184 Abonnenten.

Alltäglicher Wahnsinn
Amüsantes
Beiträge, die die Welt nicht braucht
Fragliches
Kindereien
Kollegiales
Let's talk about Sex
Liebe und andere Merkwürdigkeiten
Lyrisches
Musikalisches
Ohrales
Seelenleben
Stiftung Warentest
Sweet Dreams
That's Me
Vorleben
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren